Innovations-Partner - VeViVas partners

Direkt zum Seiteninhalt

Innovations-Partner

Netzwerk Übersicht
(je mehr Expertisen die Partner gemeinsam haben, desto dicker ist der Strich der sie verbindet)

VeViVas Partner im Detail
Ingenieurwissenschaften




Die MOZYS Engineering GmbH entwickelt Komplettlösungen für Industrial IoT, z.B. für die Anwendungsfälle Predictive Maintenance und Condition Monitoring. Eine besondere Expertise liegt im Bereich Schwingungen.
Hardware, Software und Engineering aus einer Hand: das erleichtert den Kunden den Einstieg in sensorbasierte Monitoring-Applikationen und eröffnet durch einzigartige Leistungsmerkmale neue Lösungen und Geschäftsmodelle im Kontext von Industrie 4.0. Die Kunden werden von der ersten Idee bis zum Serienbetrieb betreut und profitieren Dank der modularen Plattform-Strategie von kurzen Entwicklungszeiten und hoher Flexibilität. Alle Produkte sind als OEM-Version verfügbar und bilden die Basis für kundenspezifische Entwicklungen.
MOZYS Engineering GmbH
Friedrich-Bergius-Ring 15,
97076 Würzburg, Germany
Dr. Amin Mozaffarin
a.mozaffarin@mozys.de
+49 (0)931 49 739 209 1
Brownfield
Cloud-Dienste
Cloud-Konnektivität
Condition Monitoring
Daten Visualisierung
Datenlogger
Device Management
Edge Computing
Elektrotechnik
End-to-End Konnektivität
Feldbuss Systeme
Hardware Entwicklung
I/O-Schnittstellen
Industrie 4.0
Industrielles Ethernet
IoT (internet of things)
IoT-Gateways
Konnektivität
Prädiktive Instandhaltung  
Produktentwicklung
Sensorik
Software Entwicklung
Web-Plattformen   

Ingenieurwissenschaften

Dr. Tom Marr
Dr.-Ing. Tom Marr bietet als freiberuflicher Ingenieur mit Sitz in Dresden, Unternehmen und Ingenieurdienstleistern Expertise in diesen Bereichen an:
Produktentwicklung
Simulation (spezialisiert auf Strömungssimulationen und Wärmetransportprobleme)
Konstruktion
Werkstoffprüfung
Fördermittelakquise
Die verwendete Software schließt folgende Programme ein:
FloEFD, SolidWorks Flow Simulation, ANSYS Fluent/CFX, SolidWorks
Dr. Tom Marr
Malterstraße 30, 01159 Dresden, Germany
info@tom-marr.de
+49 (0)176 379 77 083
Energieeffizienz Energieoptimierung
Fördermittel
Konstruktion Produktentwicklung
Simulation
Werkstoffprüfung



Anlagenbau


RAPIDFACTURE ermöglicht die schnelle Anfertigung von Präzisionsbauteilen für den Maschinen- und Anlagenbau. Mit dem Portal ''Fertigung Online'' bietet die Firma online CAD sowie die Produktion von Bauteilen für die Verfahren Fräsen und Drehen (1 – 50.000 Stück) inklusive aller gängigen Weiterbearbeitungen wie Härten, Eloxieren oder Schleifen an. Darüber hinaus fertigt RAPIDFACTURE auch Schweißbaugruppen an.
Die Automatisierung und Digitalisierung von Produktionsprozessen wird durch Software Produkte und kundenspezifische Software Entwicklung unterstützt.
RAPIDFACTURE GmbH
Max-Planck-Str. 7
85716 Unterschleißheim
Germany
info@rapidfacture.com
+49 (0)89 215 40180
Anlagenbau
Autonome Produktion
Bauteil Herstellung
Bauteil Konstruktion
Computer-aided design (CAD) Computer-aided manu-facturing (CAM)
Drehteile
Frästeile
Industrie 4.0
Konstruktion
Maschinenbau
Mechatronik Metallverarbeitung
Online CAD Online Fertigung Online Konstruktion Präzisionsbauteile Produktionssoftware Prototypen Herstellung
Shop-Systeme
Materialien


SmartMembranes ist der führende Hersteller von hoch-geordneten, porösen Membranen aus Aluminiumoxid und Silizium mit definierten, anpaßbaren Eigenschaften und Strukturparametern.
Wir produzieren Membranen nach Kundenanforderungen und entwickeln darüber hinaus auch neue Prozesse und Produkte im Umfeld unseres Kerngeschäfts. Als Ausgründung des "Fraunhofer Institute for Mechanics of Materials, IWM" arbeiten wir weiterhin eng mit diesem Institut zusammen. Ebenso pflegen wir enge Kontakte zur Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg und dem "Max-Planck Institute for Micro Structure Physics" in Halle.
Produkte:
Unsere Standard-Produkte SmartPor und MakroPor zeichnen sich durch eine hochgeordnete Struktur und geringe Standardabweichung des Porendurchmessers aus. Strukturparameter wie Porengröße, Gitterkonstante, Porosität und Membrandicke können entsprechend der Kundenbedürfnisse auf Nanometer Ebene eingestellt werden. Die Produkte können in Zusammenarbeit mit unseren Kunden weiter modifiziert werden. Oberflächenfunktionalisierung (Silanisierung) ermöglicht zum Beispiel die Kontrolle der Hydrophobie/Hydrophilie der Poren. Die Membranen können auch als Vorlage für die Entwicklung  von neuen Nanostrukturen verwendet werden. Die galvanische Abscheidung von Metallen oder Metalloxiden oder eine Polymer-Benetzung erweitern die Möglichkeiten hin zur Herstellung  definierter Nanoröhren und Nanostäbchen.
Potentielle Anwendungen finden sich auf den Gebieten der Filtration, Sensor Technologie und Diagnostik ("Biochips"). Die Membranen dienen als Elektrodenmaterial in der Batterieentwicklung und in Brennstoffzellen oder werden als Antireflexoberfläche in der Optik verwendet.
SmartMembranes GmbH
Heinrich- Damerow- Str. 4,
06120 Halle (Saale), Germany
petra.goering@smartmembranes.de
+49 (0)345 13514386
monika.lelonek@smartmembranes.de
+49 (0)345 13517453
Diagnostik
Filtration
Katalysatoren
Membranen
Mikrofluidik
Mikroreaktoren
Nanostruktur   


Chemie


ESy-Labs als innovative Ausgründung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Fraunhofer Gesellschaft ist auf die Technologie der Elektrosynthese zur Herstellung von organischen und anorganischen Rohstoffen spezialisiert.
Dabei steht die Elektrosynthese im Bereich von Gramm bis wenigen Tonnen pro Jahr zur Verfügung, wobei diese durch integrierte biotechnologische und chemisch-katalytische Teilschritte ergänzt wird und somit das Portfolio der ESy-Labs GmbH einzigartig macht.
Gegründet im August 2018 bewegt sie sich im Querschnittsbereich von regenerativer Energieerzeugung und chemischer Konversion. Dabei hat ESy-Labs kundenorientierte Beratungsleistung, elektrosynthetische Auftragssynthese und Prozessentwicklung im Portfolio, um den Kunden die Technologie Elektrosynthese bzw. -katalyse bedarfsgerecht und kostengünstig zur Verfügung stellen zu können.
ESy-Labs-GmbH
An der Irler Höhe 3a,
93055 Regensburg , Germany
Dr. Tobias Gärtner
info@esy-labs.de
+49 (0)941 94686 700
Anlagenbau
Anorganische Chemie Elektrokatalyse Elektrosynthese
Erneuerbare Energien Feinchemikalien
Organische Chemie
Pharmazeutische Wirkstoffe Prozessentwicklung
Recycling
Rohstoffe  


Biochemie



Lipotype ist der führende Anbieter von Lipidomics-Analysen für jeden Wissenschaftler. Unsere auf Massenspektrometrie basierende Technologie identifiziert über 2300 unterschiedliche Lipide und analysiert routinemäßig eine Vielzahl unterschiedlichster Probentypen bei minimalem Probenverbrauch. Lipotype Shotgun Lipidomics ermöglicht Wissenschaftlern aus Biotechnologie, Pharmazie, Nahrungsmittel-Industrie, Kosmetik und akademischer Forschung ihre wissenschaftlichen Ziele mit Hilfe vergleichbarer, quantitativer Lipidomics-Daten zu erreichen. Kontaktieren Sie unseren Research Project Support, bestellen Sie Ihre Lipidomics-Services, senden Sie Ihre Proben ein und erhalten Sie ihre Reports schon nach nur zwei Wochen.
Lipotype GmbH
Tatzberg 47, 01307 Dresden , Germany
sales@lipotype.com
+49 (0)3517965345
Lipidomics
Shotgun Lipidomics
Lipide
Lipid Profilierung
Fettsäure Analyse
Massenspektrometrie
Analytik
Daten Analyse
GMP (Gute Herstellungspraxis)
Bioinformatik
Daten Visualisierung
Biomarker
Statistik


Informatik / Data-Science


VeViVas bietet zwei Arten von Dienstleistungen für Geschäftskunden in der Pharma/Biotech- und Greentech-Branche (B2B) an:
I) Open innovation: Wir identifizieren spezialisierte R&D  Dienstleister und stellen Konsortien oder Expertenteams zusammen, die an Innovationsaufgaben unserer Kunden arbeiten.
II) Profunde Analyse und Visualisierung komplexer Information, z.B. basierend auf Transkriptom- oder pharmakogenetischen Daten. Biomarker Analysen für die Präzisionsmedizin sowie Ansätze des maschinellen Lernens und statistische Analysen gehören ebenfalls zu unserem Portfolio.
VeViVas GmbH
Im Homburg 31, 79539 Lörrach, Germany
Dr. Arndt Brachat
info@vevivas.com
+49 (0)76211616066
Bioinformatik
Biomarker
Data science
Daten Visualisierung Diagnostik
Diagnostische Algorithmen Diagnostische Biomarker
Diagnostische Subtypen Endotyp Entdeckung Explorative Datenanalysen Genetik
Klinische Medikamenten-Entwicklung
Klinische Statistik
Medikamenten-Wirksamkeitsvorhersagen Open innovation
Patienten Stratifizierung Personalisierte Medizin Pharmakodynamische Marker Pharmakogenomik Präzisionsmedizin   
Informatik / Data-Science


BotCraft ist eine hoch-spezialisierte Software-Entwicklungsfirma im Bereich von Maschinenkonnektivität, Robotik und Prozeß-Automatisierung die sichere Lösungen für die intelligente Produktion und Qualitätssicherung entwickelt.
BotCraft GmbH
Lichtenbergstraße 8, GaTe Garching
 85748 Garching bei München
Germany
info@botcraft.de
+49 (0)8168/4290519
AI (artificial intelligence)
AIoT (Artificial Intelligence of Things)
Bots
Brownfield
Edge Computing
End-to-End Konnektivität
Industrie 4.0
IoT (internet of things)
iRPA (intelligent robotic process automation)
KI (künstliche Intelligenz)
Prädiktive Instandhaltung
Prozessautomatisierung
Robotik
Software Architektur Entwicklung
Software Entwicklung
Bioreaktoren


Die C-CIT Sensors AG ist ein innovativer Spezialist für die In-situ-Überwachung von Zellkulturen. Sie bietet Echtzeit-Prozesskontrollsysteme auf der Basis von in-situ Glukose- und Laktatsensoren an, die für alle Arten von Gefässen und Bioreaktoren geeignet sind. Automatisierte Prozesskontrollsysteme reduzieren das Kontaminationsrisiko, erhöhen die Effizienz des Labors, reduzieren die Chargenvariabilität und den Zellstress.
C-CIT-Sensoren sowie alle elektronischen Komponenten für die Datenerfassung können kundenspezifisch angepasst und in verschiedene Anwendungen und Systeme integriert werden.
C-CIT Sensors AG
Einsiedlerstrasse 34, 8820 Wädenswil, Switzerland
sales@c-cit.ch
+41 (0)43 477 85 55
Automatisierte Prozess-steuerung
In-situ-Sensoren
Automatisierung
Glukose-Sensoren
Laktat-Sensoren
Sensoren
Prozess-Steuerungssystem Zellkultur
Prozess-Sonde
Ionenselektive Elektroden Ionenselektive Membranen Ionenselektive Sensoren Metaboliten
Zellkultur Überwachung
Fließzelle
Reaktor-Sonden
Kappen-Sonden
OEM-Lösungen
Industrie 4.0
RFID-Kommunikation

Medikamentenentwicklung


Eleva ist ein Pionier in der Medikamentenentwicklung, der die einmaligen Eigenschaften von Moos-Pflanzen (Bryophyta) nutzt um Proteine zu exprimieren. Moose sind nicht nur in der Lage hoch-komplexe Proteine zu synthetisieren, sie sind auch ideal für schnelle, stabile genetische Manipulation und verläßliche Produktion. Eleva's Technologie ermöglicht maßgeschneiderte Glykosylierungen für effiziente Organaufnahme von Biologika. Flexible, gentechnische Methoden und Pathogen-freie Protein Produktion sind weitere Vorteile des Moos Systems.
Eleva kooperiert mit Pharma-Partnern in der präklinischen und klinischen Entwicklung von therapeutischen Proteinen.
eleva GmbH
Hans-Bunte-Str. 19, 79108 Freiburg, Germany
hello@elevabiologics.com
+49 (0)761 470 99 0
Antikörperabhängige -zellvermittelte Zytotoxizität (ADCC)
Biobetters
Biochemie
Biologika
Bryophyta
Enzyme
Expressionssysteme Fusionstoxine
Genetik
Glykane
Glykosylierung
Impfstoffe
Komplement
LSK (Lysosomale Speicherkrankheiten)-Enzyme Medikamenten Kandidaten Moose
Virusartige Partikel (VLPs)

Medikamentenentwicklung



Das Jagiellonian Centre for Experimental Therapeutics ist eine Forschungseinheit der Jagiellonian -University in Krakau, Polen.  Auf der Grundlage einzigartiger Fachkenntnisse und F&E-Instrumente arbeitet das JCET mit Biotechnologie-/Pharmaunternehmen und der akademischen Welt zusammen, um auf das Endothel abzielende Pharmakotherapien für verschiedene Krankheiten zu entwickeln.
JCET entwickelt ein einzigartiges Sortiment von Assays zur Bewertung der Auswirkungen von Wirkstoffen auf Endothel und Blutgefäße. Ein solches Endothel-Profiling ermöglicht die Suche nach und die Validierung von pharmakologischen Mechanismen im Endothel und in der Gefässwand. Endothel-Assays können auch zur Bewertung der vaskulären Sicherheit neuartiger Wirkstoffkandidaten eingesetzt werden.
Das Dienstleistungsangebot umfasst:

1) Präklinische Bewertung der endothelialen/vaskulären Sicherheit
JCET wendet Modelle der endothelialen Entzündung, der Leukozytenadhäsion, der endothelialen Lebensfähigkeit und des Metabolismus an, um endotheliale Toxizität zu ermitteln. JCET bietet auch eine in-vivo-Methodik mit mehreren Endpunkten zur Bewertung der Auswirkungen von Wirkstoffen auf die endotheliale/vaskuläre Funktion in verschiedenen Tiermodellen und zur Erstellung von Profilen für pro- und antithrombotische Wirkungen.

2) "High content" Wirksamkeitsstudien in relevanten in-vivo-Modellen - z.B. Herz-Kreislauf: Herzinsuffizienz, Atherosklerose, pulmonäre Hypertonie, nichtalkoholische Fettleber (NAFL), Hepatitis, Thrombose und Krebsmetastasen mit umfassender Bewertung multipler Endpunkte, einschließlich in vivo-Bildgebung und gleichzeitiger Bewertung von Endothelwirkungen.

3) Analytische Fähigkeiten - pharmakokinetische Studien:
JCET hat eine Methodik für das Screening neuartiger Verbindungen hinsichtlich ihrer physikalisch-chemischen Parameter, ihres pharmakokinetischen Profils, der DME-Eigenschaften, der Bioverfügbarkeit, des Prozentsatzes der Bindung und der Absorptionsrate entwickelt. Zu den Dienstleistungen gehören auch die Erstellung von metabolischen Profilen, die Identifizierung von Metaboliten, CYP450-abhängige Metabolismus-Assays sowie Studien zur Eliminierung von Verbindungen. JCET bietet ebenfalls die Entwicklung und Validierung bioanalytischer Methoden an.
Die JCET-Einrichtung ist für ein breites Spektrum von Labormethoden und -protokollen GLP-akkreditiert.
Jagiellonian Centre for Experimental Therapeutics (JCET)
ul. Bobrzyńskiego 14, 30-348 Kraków,
Poland
jcet@jcet.eu
+48 12 6645464
Präklinische Medikamenten-  Entwicklung
Pharmakologie
In-vitro-Tests
In-vivo-Tests
Ex-vivo-Tests
Tiermodelle
GLP
Endothel
Gefäßwand
Toxizitätstests
Endotheliale Entzündung
Endotheliale Lebensfähigkeit
Endotheliale Sicherheit
Endothel-Stoffwechsel
Wirksamkeitsstudien
Atherosklerose-Modelle Herzinsuffizienz Modelle
Hepatitis-Modelle
Leukozyten-Adhäsion
Vaskuläre Sicherheit
Vaskuläre Toxizität

Mikrobiologie


Die Produkte und Dienstleistungen von IGV PLANTTECH beruhen auf 30 Jahren Erfahrung von Forschung und Entwicklung in der Kultivierung phototropher Mikroorganismen, wie Mikroalgen, Zell- und Gewebekulturen. IGV PLANTTECH hat sich in diesem Bereich zu einem verlässlichen und professionellen Technologieanbieter und -Lieferanten für Universitäten, Forschungseinrichtungen und forschende Abteilungen in Unternehmen verschiedenster Größen entwickelt.
Die Mitarbeiter - Naturwissenschaftler, Ingenieure, Konstrukteure und technisches Personal - verfügen über langjähriges und umfangreiches Wissen in der phototrophen Biotechnologie und bieten beispielsweise Erfahrung im Bereich der Erforschung und Charakterisierung von aktiven Substanzen, der Prozess- und Produktentwicklung sowie dem Photobioreaktor-Design.
Kernziel von IGV PLANTTECH ist die technische Generierung von Wirk- und Rohstoffen in den Bereichen Kosmetik, Chemieindustrie, Energieindustrie, Umwelttechnologie, Landwirtschaft, gesunde Ernährung und funktionelle Lebensmittel.
Darüber hinaus werden die Prozesse der weiterverarbeitenden Technologien und Verfahren bis zur Produktionsreife entwickelt und im Pilotmaßstab angewendet. In allen diesen Entwicklungen werden Forschungsergebnisse aus Biologie, Biochemie und High-End Prozessengineering gewinnbringend und effizient mit neuesten Erkenntnissen aus der Physiologie phototropher Mikroorganismen verknüpft.
IGV GmbH
Arthur-Scheunert-Allee 40-41,
14558 Nuthetal, Germany
Dipl.-Chem. Petra Sandau
petra.sandau@igv-gmbh.de
+49 (0)33200 89 257
Chlamydomonas
Galdieria
Haematococcus Machbarkeitsstudien Mikroalgen
Mikrobielle Stoffproduktion Nannochloropsis
Pflanzenextrakte Phaeodactylum Photobioreaktor
Phototrophe Bakterien Phototrophe Mikrooranismen Phytoextrakte
Porphyridium
Prozessentwicklung Scenedesmus
Zellkultur
Mikrobiologie


Algomed hat als Pionier in der Kultivierung von Mikroalgen eine einzigartige Anbaumethode entwickelt. Ein ausgedehntes Glasröhrensystem innerhalb von Gewächshäusern erlaubt optimale Beleuchtung und Kontrolle der Wachstumsbedingungen. Algomed kultiviert verschiedene Mikroalgen Arten als Zulieferer der Lebensmittel- Futtermittel- sowie der Kosmetik Industrie. Für Forschungs- und Entwicklungsprojekte in den Bereichen Kreislaufwirtschaft und Bioökonomie bringt der Mikroalgenspezialist ebenfalls seine Expertise ein.
Algomed / Roquette Klötze GmbH & Co. KG
Lockstedter Chaussee 1,
38486 Klötze, Germany
info@algomed.de
+49 (0)39 09 47260
Mikroalgen
Algen
Chlorella vulgaris
Phototrophe Mikrooranismen
Mikrobielle Stoffproduktion
Phytoextrakte
Pflanzenextrakte
Biomasse
Gewächshäuser
Bioreaktoren
Kreislaufwirtschaft
Bioökonomie
Zellkultur
Lebensmittelproduktion
Futtermittelproduktion
Produktentwicklung

    CO2 - neutral     VeViVas uses CO2-emission-free hosting services, electricity and heating      
Subject to technical changes and printing errors. Copyright (c) 2020 VeViVas
Zurück zum Seiteninhalt